Applaus-Referenz.

        Referenzen

„Wir können sehr von dem Training profitieren.
Die Mitarbeiter haben jetzt ein anderes Verständnis zu der manchmal differierenden Wahrnehmung ihrer Aussagen durch den Patienten und verstehen die Idee der Korrektur – ohne dass sie denken, es sei nur unser subjektives Nörgeln an ihrer Kommunikation.“

. . . und hier der ungekürzte Text

Hallo Frau Hoch,

wir können sehr von dem Training profitieren. Die Mädels haben jetzt ein anderes Verständnis zu der manchmal differierenden Wahrnehmung ihrer Aussagen durch den Patienten und verstehen die Idee der Korrektur – ohne dass sie denken, es sei nur unser subjektives Nörgeln an ihrer Kommunikation.

Sie haben ein Tool neuer Umgangsformen, allerdings schleicht sich das langsam aber sicher wieder ein wenig aus .. . : ) und es bräuchte eine Auffrischung. Das müssen wir aber erst mal noch sehen, da unsere Investitionen in Geräte dieses Jahr sehr hoch sind.

Mit herzlichem Gruß wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg !
Simone Henne

„Heike Hoch hat die Gabe, durch freundlich-herausforderndes Feedback die Eigensicht auf die Dinge zurechtzurücken und scheinbar Selbstverständliches infrage zu stellen. Durch ihre Schlagfertigkeit kommt auch der Humor in den Sitzungen nicht zu kurz!“
„Ihr Coaching hat mich befähigt, Mitarbeitergespräche zu führen, ohne zu „kämpfen“ oder mich aufzureiben.
Danke für diese professionelle Intervention!“

. . . und hier der ungekürzte Text

Ich bin Ärztin und habe mehrfach Coachings bei Heike Hoch mit Bezug auf meine Arztpraxis (interne und externe Kommunikation/Organisation) wahrgenommen.
Heike Hoch hat die Gabe, durch freundlich-herausforderndes Feedback die Eigensicht auf die Dinge zurechtzurücken und scheinbar Selbstverständliches infrage zu stellen. Durch ihre Schlagfertigkeit kommt auch der Humor in den Sitzungen nicht zu kurz!
Ihr Coaching hat mich befähigt, Mitarbeitergespräche zu führen, ohne zu „kämpfen“ oder mich aufzureiben. Nach dem Coaching ist es mir gelungen, im Mitarbeitergespräch Erfordernisse des gemeinsamen Arbeitens darzustellen, dabei ein Spanungsfeld aufzubauen, und anschließend die Mitarbeiterin ihre Entscheidungen (mit den jeweiligen Konsequenzen) selber treffen zu lassen.
Danke für diese professionelle Intervention!

Dr. med. Susanne Lutz,
Berlin

„Referenzen Blindtext Referenzen Blindtext Referenzen Blindtext Referenzen Blindtext Referenzen Blindtext Referenzen Blindtext“

. . . und hier der ungekürzte Text

Referenzen Blindtext Referenzen Blindtext Referenzen Blindtext Referenzen Blindtext Referenzen Blindtext Referenzen Blindtext Referenzen Blindtext

„Nachdem wir unsere Ziele aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen.“   (Mark Twain)